Ein paar Weine zum Abendessen oder ein paar Biere auf einer Party. Natürlich haben Sie im Voraus vereinbart, wer der Fahrer sein wird, oder Sie können nach Hause gehen. Sich betrunken hinter das Steuer zu setzen ist unverantwortlich, gefährlich und strafbar. Dennoch kommt es immer wieder vor, dass man sich mit einem Glas zu viel hinters Steuer setzt oder das Fahrrad nimmt. Um die Sicherheit im Straßenverkehr zu gewährleisten, gibt es eine Vielzahl von Gesetzen und Vorschriften. Das wichtigste Gesetz, das den Verkehr regelt, ist die Straßenverkehrsordnung von 1994 (WVW). Dieses Gesetz regelt zum Beispiel die Strafen für verschiedene Situationen, in denen Alkohol im Straßenverkehr eine Rolle spielt.

Wenn Sie wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss festgenommen werden und ein Verhör ansteht oder Sie einen Strafbefehl erhalten, ist es immer am besten, einen kompetenten Anwalt zu konsultieren. Wenn Sie eine Vorladung erhalten haben und vor Gericht erscheinen müssen, sind Sie sogar verpflichtet, sich von einem Anwalt unterstützen zu lassen.

Bei Vernehmungen können Regeln gebrochen werden, und auch bei der Alkoholkontrolle kommt es häufig vor, dass die Regeln nicht eingehalten werden. Im letzteren Fall kann es sein, dass der Alkoholtest keine gültigen Beweise liefert und Sie freigesprochen werden. In diesen Fällen können Sie sich auf die Anwälte von Law & More in Eindhoven und Amsterdam verlassen.

Straßenverkehrsgesetz 1994 (WVW)

Blog

Fahren mit eingeschaltetem Warnlicht

Autofahrer fahren oft eine Zeit lang mit einer leuchtenden Lampe auf dem Armaturenbrett weiter. Sie schauen es sich später an, weil sie unbedingt zur Arbeit oder zum Geschäft müssen. Diese Denkweise kann schwerwiegende Folgen haben, wenn später ein Unfall durch ein Problem verursacht wird, das auf dem Armaturenbrett angezeigt wurde. Das Gericht hat über eine solche Situation entschieden[1] Ein kurzer Abriss der [...]

Strafen für das Fahren unter Drogeneinfluss

Es kommt regelmäßig vor, dass sich Kraftfahrzeugführer wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss vor dem Polizeigericht verantworten müssen. Aber wie sieht es mit der Verurteilung bei Verdacht auf Drogen am Steuer aus? Der Drogenkonsum hat in den letzten Jahrzehnten enorm zugenommen. Infolgedessen hat auch das Fahren unter Drogeneinfluss zugenommen. Die Sanktionen, die in diesem Fall verhängt werden, [...]

Fahren mit eingeschalteter Bildwarnleuchte

FAHREN MIT EINGESCHALTETER WARNLEUCHTE

Autofahrer fahren oft eine Zeit lang mit einer leuchtenden Lampe auf dem Armaturenbrett weiter. Sie schauen es sich später an, weil sie unbedingt zur Arbeit oder zum Geschäft müssen. Diese Denkweise kann schwerwiegende Folgen haben, wenn später ein Unfall durch ein Problem verursacht wird, das auf dem Armaturenbrett angezeigt wurde. Das Gericht hat über eine solche Situation entschieden[1] Ein kurzer Abriss der [...]

.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Das Fahren unter Alkoholeinfluss ist verboten, wenn ein bestimmter Prozentsatz an Alkohol im Blut oder in der Atemluft gemessen wird. Fahren unter Alkoholeinfluss ist keine Ordnungswidrigkeit, sondern ein Verbrechen (Art. 178 Ziff. 176 WVW). Die Strafen für die Begehung von Straftaten sind höher als für Ordnungswidrigkeiten. Sie können also schwer bestraft werden, wenn Sie mit mehr Alkohol als erlaubt hinter dem Steuer erwischt werden. Die Prozentsätze, bei denen das Fahren verboten ist, sind für Fahranfänger niedriger.

Erfahrene Fahrer & Fahrer von nicht motorisierten Fahrzeugen & Fahrer von motorisierten Fahrzeugen ohne Führerschein

Es ist verboten, ein Fahrzeug zu führen oder einem Fahrer zu erlauben, ein Fahrzeug zu führen, nachdem er einen solchen Alkoholkonsum hatte:

- bei einer Kontrolle mehr als 220 Mikrogramm Alkohol pro Liter ausgeatmeter Luft festgestellt werden, oder
- bei einem Test mehr als 0,5 Milligramm Alkohol pro Milliliter Blut vorhanden sind.

Für einen Mann bedeutet das oft 2 Gläser Alkohol innerhalb einer Stunde und für eine Frau etwa 1 Glas Alkohol. Die Leber braucht im Durchschnitt 1 bis 1,5 Stunden, um ein Standardglas Alkohol abzubauen. Dies ist natürlich nur eine Schätzung. Alkohol wirkt sich auf jeden Menschen anders aus, und es kommt auch darauf an, welches alkoholische Getränk konsumiert wird.

Fahranfänger

Für einen Fahrer eines Kraftfahrzeugs, für das ein Führerschein erforderlich ist, und:

- seit der Erteilung des ersten Führerscheins weniger als fünf Jahre vergangen sind; oder
- der erste ausgestellte Führerschein einer Person ausgestellt wurde, die zum Zeitpunkt der Ausstellung unter 18 Jahre alt war, und weniger als sieben Jahre vergangen sind, und diese erste Ausstellung am oder nach dem 30. März 2002 erfolgte, gelten andere Prozentsätze.

In diesem Fall ist es verboten, dieses Kraftfahrzeug nach einem solchen Alkoholkonsum zu führen oder führen zu lassen:

- mehr als 88 Mikrogramm Alkohol pro Liter Ausatemluft; oder
- mehr als 0,2 Milliliter pro Milliliter Blut.

Personen, die in die letztgenannte Kategorie fallen, sind also auch mit weniger Alkohol strafbar.

Bei Fahranfängern erreichen Männer die Alkoholgrenze bei etwa einem Glas. Frauen erreichen die Grenze bei weniger als 1 Glas Alkohol, also etwa 0,5 Gläser.

Diese strengere Regelung gilt auch für zwei andere Kategorien von Fahrern. Erstens für Fahrer von motorisierten Fahrzeugen, denen kein Führerschein für das Führen dieses motorisierten Fahrzeugs ausgestellt wurde, obwohl dieser vorgeschrieben ist. Und zweitens für Fahrer von Kraftfahrzeugen, die zur Teilnahme am Alcolock-Programm verpflichtet sind.

In besonderen Fällen können Sie sich auch strafbar machen, wenn Sie unter der strafrechtlichen Alkoholgrenze liegen und ein Fahrzeug führen

Gefährliches Fahren und Unfälle

Darüber hinaus wird auch gefährliches Fahren und Fahren in einer Weise, die einen Unfall mit Todesfolge oder Körperverletzung verursacht, unter Strafe gestellt. Dies ist wichtig im Zusammenhang mit dem Fahren unter Alkoholeinfluss. Dies wird in den Erläuterungen zu den Strafen und Maßnahmen näher erläutert.

Verkeer.site